archives | das archiv | archívum


Author(s):
Verfasser:
Szerző(k):
Andreas WITTRAHM Contact / Kontakt / Kapcsolat
Title:
Titel:
Cím:
'Binden und Lösen im Lebenslauf: Drei psychologische Stationen zur Entwicklung der Familie und in der Familie'
Language:
Sprache:
Nyelv:
German
Deutsch
Német
Received:
Erhalten:
Érkezett:
14. April 2015
Accepted:
Angenommen:
Elfogadva:
15. September 2015
Issue:
Heft:
Füzet:
EJMH 10 (2015) 2
Pages:
Seiten:
Oldal:
190–200
Section:
Rubrik:
Rovat:
Short Communication
Kurzmitteilung
Rövid közlemény
DOI: 10.5708/EJMH.10.2015.2.5
Online date:
Online Datum:
Online dátum:
10. Dezember 2015
Corresponding
author:
Kontaktautor:
Kapcsolattartó
szerző:
Andreas WITTRAHM
Caritasverband für das Bistum Aachen,
Kapitelstraße 3,
D-52066 Aachen;
Deutschland
wittrahm@t-online.de
Download full text / Herunterladen (Volltext) / Letöltés (teljes szöveg) Download full text
Herunterladen (Volltext)
Letöltés (teljes szöveg)

ABSTRACTS / ZUSAMMENFASSUNGEN / ÖSSZEFOGLALÓK

  • Flag
  • Flag

Binding and Loosing in the Course of a Career: The Three Important Psychological Stages of Development in and of the Family: At certain stages of everyone’s career the family constitutes the most important milieu of physical, psychological and social development. However, it is important for family members to change not only as individuals but together as a family in order to ensure that they can mutually help, strengthen and support each other in certain situations and at certain stages of life. For that, families and individual family members need internal and external resources, social confidence and participation on the one hand, and capability for emotional resonance on the other. When a family is established, at the birth of the first child, during the transition period when children reach young adulthood until they leave home, and, finally, at the time when elderly children provide care for their very old parents, valuable family resources and the necessary family competencies become particularly visible.

KEYWORDS
parenthood, caregiving, puberty, attachment theory, development, autonomy, intimate relationship, filial crisis, empathy, relationship patterns

Binden und Lösen im Lebenslauf: Drei psychologische Stationen zur Entwicklung der Familie und in der Familie: Die Familie stellt in bestimmten Lebensabschnitten jedes Menschen das wichtigste Milieu für seine körperliche, psychische und soziale Entwicklung dar. Zugleich kommt es darauf an, dass sich die Familienmitglieder – nicht nur jedes für sich, sondern auch gemeinsam – als Familie verändern, um in den verschiedenen Lebensphasen und Lebenslagen einander zu fördern, zu stärken und zu stützen. Familien und ihre einzelnen Mitglieder brauchen dazu innere und äußere Ressourcen, soziale Sicherheit und Teilhabe einerseits sowie emotionale Resonanzfähigkeit andererseits. In der Situation der Familiengründung bei der Geburt des ersten Kindes, im Übergang bis zum Auszug der erwachsenen Kinder aus dem Elternhaus und bei der Pflege der hochalten Eltern durch ihre ebenfalls schon gealterten Kinder werden die wertvollen familiären Ressourcen und die notwendigen familiären Kompetenzen besonders sichtbar.

SCHLÜSSELBEGRIFFE
Elternschaft, Pflege, Pubertät, Bindungstheorie, Entwicklung, Autonomie, Partnerschaft, filiale Krise, Feinfühligkeit, Beziehungsmuster